VELES E VENTS

Die meisten Leute, denen ich von meinem anstehenden Auslandssemester in Valencia erzählte, assoziierten mit der Stadt lediglich zwei Begriffe: Party und Paella. Dass Valencia in gastronomischer, kultureller oder auch architektonischer Hinsicht durchaus mit anderen Großstädten mithalten kann, wissen offenbar nur die Wenigsten, was vielleicht auf ihre geringere Bekanntheit neben Barcelona oder Madrid zurückzuführen ist. In den nächsten Monaten werde ich hier also meine Entdeckungen in dieser tollen Stadt präsentieren - los geht es mit dem Gebäude Veles e Vents. Das Veles e Vents befindet sich im Hafen der Stadt und ist nach einem Gedicht des valencianischen Poeten Ausiàs March aus dem 15. Jahrhundert benannt. 2005/2006 wurde es von David Chipperfield anlässlich des 32. America's Cup, einem Segelwettkampf in Valencia, entworfen und 2007 mit dem LEAF-Award für Architektur ausgezeichnet. Wie ihr oben seht, eignet es sich hervorragend zum Fotografieren, da man durch seine außergewöhnliches Erscheinungsbild mit Licht und Schatten, aber auch mit allerhand geometrischen Formen spielen kann. Für alle Architekturbegeisterten ein Muss!

Most of my friends I told that I would be spending a semester in Valencia merely associated it with two things: Party and Paella. However, Spain's third-largest city easily keeps up with others in terms of gastronomy, culture of architecture, but I guess due to its obscurity next to Barcelona and Madrid lots of people simply don't know. So the next few months I'm going to present you my discoveries in this city worth visiting - kicking it off with the Veles e Vents building. The Veles e Vents is located in Valencia's port and named after a poem by the fifteenth-century Valencian poet Ausiàs March. It was designed by David Chipperfield in 2005/2006 and originally built on the occasion of the 32nd America’s Cup, a sailing race in Valencia - furthermore it won the LEAF-Award, a prestigious European architectural prize, in 2007. As you can see, it's perfect to take pictures of, as you can play around with light and shadow as well as geometrical forms due to its innovative design. A must-see for those interested in Architecture and Design.